®

Die Ölschadensicherung

Bei einem Ölunfall wird Öl innerhalb der Gondel freigesetzt, welches dann durch den Spalt zwischen Gondel und Turm ins Freie gelangt. Aufgrund der Viskosität, läuft das Öl am Turm nach unten ab, wird aber auch durch den Wind abgelöst und in der Umgebung verteilt. Die austretende Ölmenge ist abhängig von der Art des Schadens, im Extremfall kann die komplette Füllmenge eines Getriebes freigesetzt werden.

Bei einem Ölschaden wird das komplette Umfeld einer Windkraftanlage kontaminiert, es fallen Umweltschäden in einem Radius von bis zu 350 m an.

Zur Vermeidung dieser Umweltschäden haben wir das OSC-System entwickelt